Zur Zeit (ab 24.8.2020) gilt

in weiterführenden Frankfurter Schulen die

Maskenpflicht auch im Unterricht!!

 

 

 

Gleichzeitig mit den Umbauarbeiten an der Schule am Ried erhält die Schule am Hang einen Neubau.

In der auf drei Jahre geplanten Umbauzeit wird die Schule am Hang in eine Stahlmodulanlage ausgelagert, die sich auf dem Parkplatz der Schule am Ried befinden soll.

Der Schulhof der Schule am Ried soll von den Grundschülern in einem eigenen Bereich mitbenutzt werden.

Lesen Sie hierzu einen Artikel der Frankfurter Rundschau:

Frankfurt: Schule am Hang wird erweitert

Grundschule in Bergen-Enkheim erhält für 44,7 Millionen Euro zusätzliche Räume, Mensa und Turnhalle. Anfang nächsten Jahres könnten die Bauarbeiten beginnen.

Für rund 44,7 Millionen Euro wird die Schule am Hang in Bergen-Enkheim saniert und erweitert.

Zum ganzen Artikel

 

 

 

 

Hier folgt ein offener Brief des erweiterten Vorstands des Schulelternbeirates

und der Elternvertreter der Schulkonferenz der Schule am Ried

vom Ende des Schuljahres im Juni 2020:

 

Liebe Lehrerinnen und Lehrer, liebe Schulleitung,

 

ein für uns alle außergewöhnlich herausforderndes Schuljahr geht zu Ende.

Bevor wir uns alle in die wohlverdienten Sommerferien verabschieden, möchten wir uns im Namen der Eltern und Schüler ganz herzlich bedanken, für Ihr Engagement, Ihre Kreativität und Ihr Durchhaltevermögen in der Coronakrise und den daraus resultierenden Rahmenbedingungen.

 

Uns Eltern hat diese besondere Situation häufig an unsere Grenzen gebracht. Wir haben aber das Gefühl, dass wir uns an der Schule am Ried gemeinsam mit Ihnen vergleichsweise gut geschlagen haben. Insbesondere nach den Osterferien haben wir gemeinsam zu einem Rhythmus und einer Organisation gefunden, die viele positive Elemente hatte:

 

  • Das Arbeiten in der Schulcloud läuft mittlerweile stabil und entwickelt sich strukturiert weiter.
  • Es gab kreative und innovative Ansätze zur Zusammenarbeit und zur Gestaltung von Arbeitsaufträgen, z.B. Video-/Telefonkonferenzen, selbst erstellte Erklärvideos, Sport-Challenges, die in Gruppen bewältigt werden mussten.
  • Es gab teilweise sehr schnelle Rückmeldungen und tolle, individuelle Feedbacks per Mail und in der Cloud an die Schüler.
  • Manche Klassenlehrer haben alle ihre Schüler angerufen, um zu hören, wie es ihnen geht.
  • Umfang und Angemessenheit der Arbeitsaufträge wurden immer besser.
  • Viele Kinder haben (mit Hilfe der Eltern) gelernt, sich ihre Zeit einzuteilen und eigenverantwortlich oder auch in kleinen Gruppen zu arbeiten.
  • Auch die Foto-Botschaft des Kollegiums auf der Homepage war eine schöne Idee.

 

Blickt man jetzt in die Zukunft, liegen sicher weitere Monate mit eher kurzfristigen Planungen und wechselnden Rahmenbedingungen vor uns. Wir hoffen auf viel Präsenzunterricht, aber sollte es doch wieder zu (teilweisen) Schulschließungen kommen, wünschen wir Eltern uns noch ein wenig mehr „Verbindlichkeit“ sowohl für die Schüler als auch die Lehrer:

Wir erhoffen uns noch etwas mehr Struktur (regelmäßige, wochenweise Aufträge in allen Fächern) und vor allem eine gesicherte Erreichbarkeit aller Lehrer für ihre Schüler. Es wäre toll, wenn alle Lehrer die Schulcloud nutzen würden und mindestens 1x pro Woche mit den Schülern in Kontakt treten, entweder vor Ort in der Schule oder digital. Wir Eltern bemühen uns weiterhin, gerade bei den jüngeren Kindern, die „Schule zuhause“ organisatorisch und emotional zu unterstützen. Bei den Lerninhalten sind Sie, Ihr Wissen und Ihre didaktischen Fähigkeiten aber natürlich unverzichtbar.

 

Eine Sorge, die uns noch beschäftigt, ist die Frage, ob derzeit wirklich alle Schüler am Unterricht teilnehmen können. Haben alle Zugang zum Internet und zu einem Computer/Tablet? Gibt es hier noch Handlungs-Bedarf, bei dem wir Eltern unterstützen können? Zögern Sie nicht, uns einzubinden, wenn es Sinn macht.

 

Abschließend wünschen wir Ihnen, uns und den Kindern ein paar schöne, erholsame Sommerwochen. Dem neuen Schuljahr schauen wir, trotz aller Themen, die noch zu lösen sind, optimistisch entgegen. Wir hoffen, Sie auch. Wir stehen immer gerne zur Verfügung, wenn Sie bei den anstehenden konzeptionellen und organisatorischen Aufgaben Hilfe benötigen. Gemeinsam schaffen wir das!

 

Herzliche Grüße vom erweiterten Schulelternbeiratsvorstand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Staatliche Schulamt der Stadt Frankfurt am Main sendet folgende Informationen für Eltern und Erziehungsberechtigte.

Ganz unten am Ende des Schreibens finden Sie das Dokument in verschiedene Sprachen übersetzt

als pdf-File zum Download.