Das zurückliegende halbe Jahr hat uns alle nachhaltig beeinflusst. Der Alltag von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften sowie Eltern war und ist von der Corona-Pandemie besonders betroffen. Ein einfaches „wie jedes Jahr" geht deshalb auch für den Girls'Day und den Boys'Day nicht. Denn das Corona-Virus begleitet uns weiterhin.  


Weil auch die Aktionstage am 22. April 2021 noch unter dem Einfluss der Pandemie stehen werden, wird es für den kommenden Girls'Day und Boys'Day neben den Angeboten vor Ort erstmalig auch die Möglichkeit für Unternehmen und Institutionen geben, digitale Angebote in das Radar einzutragen. Diese Angebote finden ortsunabhängig und online statt.   

 

Am Donnerstag, den 22. April 2021 sind  
Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag 
und  
Boys'Day – Jungen-Zukunftstag.  
Notieren Sie schon jetzt den Termin! 

SUCHEN UND FINDEN  

Ab Mitte November stellen die ersten Unternehmen und Institutionen aus ganz Deutschland ihre Angebote ein. Unser TIPP: Informieren Sie sich FRÜHZEITIG über den Girls'Day und Boys'Day am 22. April 2021!

Die Erfahrung der vergangenen Jahre zeigt: Wer früh und kontinuierlich nach einem geeigneten Platz recherchiert, hat eine größere Chance einen Wunschbetrieb zu finden. Für die Suche steht allen Schülerinnen das Girls'Day-Radar und allen Schülern das Boys'Day-Radar zur Verfügung. Es kommen jeden Tag neue Angebote hinzu!


 

ZUKUNFTSBERUFE, ROLEMODELS, FILME 
Auf unseren Websites finden Sie eine Reihe von Rolemodels, die in kurzen Videos oder Interviews erklären, warum und wie sie zu ihrem Beruf gekommen sind.
Empfehlenswert sind auch unsere drei Microsites für Jungen:  
zukunftsberuf-erzieher.de
zukunftsberuf-pfleger.de
zukunftsberuf-grundschullehrer.de
girls-day.de/maedchen/mediathek/traumberufe

Haben Sie noch Fragen? Dann wenden Sie sich gerne per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit herzlichen Grüßen vom 

Girls'Day-Team und Boys'Day-Team! 

Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V.
Am Stadtholz 24, D-33609 Bielefeld
www.kompetenzz.de
www.girls-day.de
www.boys-day.de

Das Projekt Girls'Day – Mädchen-Zukunftstag 
wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 
und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. 

Der Boys'Day – Jungen-Zukunftstag wird gefördert vom 
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 

Die Projekte Girls'Day und Boys'Day unterstützen die Initiative Klischeefrei.